Wie Kann Ich Meinen Ersten Artikel Einstellen

Objekt fotografieren:

Gute Fotografie braucht nicht unbedingt eine Menge Erfahrung oder eine teure Ausrüstung.

Eine der besten Dinge, die Sie als beginnender Verkäufer tun können, ist sich einen Platz zurechtzulegen, an dem Sie gute Bilder der zu verkaufenden Gegenstände aufnehmen können. Ihre Käufer verlassen sich auf diese, um die Qualität und Echtheit der von Ihnen angebotenen Artikel einschätzen zu können. Ein selbstgemachtes Foto ist dem Foto einer Bildagentur vorzuziehen. Wir haben einige Tipps für Sie aufgestellt:

  1. Verwenden Sie einen schlichten Hintergrund ohne störende Objekte. Obwohl meistens die Farbe Weiß als Hintergrund verwendet wird, sind dunkle Farben ebenfalls akzeptabel, besonders wenn es sich um helle Gegenstände handelt, für die ein Kontrast gewünscht wird.
  2. Gebrauchen Sie ein weiches, diffuses Licht und schalten Sie Ihr Blitzlicht aus. Kaufen Sie einen Lichtkasten oder machen Sie sich selber einen, um Objekte aus verschiedenen Richtungen beleuchten zu können.
  3. Verwenden Sie ein Stativ, um das Objekt verstärkt ins Blickfeld zu rücken.
  4. Platzieren Sie das Objekt so, dass es den Rahmen ausfüllt.
  5. Versuchen Sie die Originalfarben zu erhalten. Nutzen Sie die Weißabgleich-Einstellung um einen Farbstich zu vermindern.
  6. Bieten Sie eine Bezugsgrundlage für Größe und Umfang des Objektes.
  7. Fotografieren Sie aus verschiedenen Aufnahmewinkeln. Machen Sie Nahaufnahmen mit einer Makro-Einstellung, um Details des zu fotografierenden Objektes herauszustellen.
  8. Vermeiden Sie die Beinhaltung von Filmrequisiten, die Verwirrung stiften können. Es sollten nur Gegenstände auf dem Foto erscheinen, die Teil des Verkaufes sind.
  9. Machen Sie Bilder in hoher Auflösung.
  10. Nutzen Sie ein Modell oder Mannequin, um die Passform der Kleidung zu demonstrieren.
  11. Zeigen Sie Abnutzung und Zustand in Ihren Bildern. Schäden und Probleme sollten nicht verschwiegen oder versteckt werden.
  12. Zeigen Sie auch, wenn möglich, das Innere des zu verkaufenden Gegenstandes.

Versand und Verpackung Ihres Artikels: 

Wenn Sie Ihren Artikel auflisten, müssen Sie einige Versandangaben haben.

  1. Verpacken Sie den Gegenstand probeweise.
  2. Wiegen Sie das Paket. Messen Sie die Höhe, Länge und Breite.
  3. Frachtsätze sind am Internet erhältlich.
  4. Verwenden Sie die Ausmaße und das Gewicht Ihres Probepaketes zur Schätzung der Versandkosten.
  5. Treffen Sie nun Ihre Entscheidung, ob Sie Ihren Artikel mit kostenlosem Versand, Pauschalsatz oder zu berechnenden Lieferkosten anbieten möchten.

Unabhängig davon, für was Sie sich entscheiden, sollten Sie im Voraus wissen, wieviel Sie der Versand kosten wird.

Geben Sie Ihren Artikel in ein Testpaket, normalerweise eine Box und ermitteln Sie die Abmessungen und das Gewicht derselben.

Wenn Sie keinen bestimmten Zielort haben, können Sie verschiedene Postleitzahlen ausprobieren, um herauszufinden, wieviel das ungefähr kosten würde.

Bereit zum Einstellen?

Gehen Sie zu eBay und loggen Sie sich in Ihr Konto ein.

  1. Klicken Sie auf “Verkaufen”
  2. Wählen Sie die Produktkategorie. 
    Sie können Terapeak’s Kategorien-Recherche verwenden, um zu sehen, was für diesen Artikel angeboten ist. Wenn Ihnen das nichts hilft, können Sie den Artikel in eBay suchen und sehen, welche Kategorie die meisten Übereinstimmungen aus vorhergehenden Verkaufsaktionen hat. Diese Kategorie ist wahrscheinlich für Ihren Artikel die am besten geeignete.  
  3. Wählen Sie einen Titel für Ihr Produkt. 
    Wir würden vorschlagen zu Terapeak SEO zu gehen, um festzustellen, welche Stichwörter in Ihrem Angebotstitel enthalten sein sollten. Sie können diese Funktion oben auf der Seite unter “SEO” finden. Experimentieren Sie mit Stichwörtern und vergewissern Sie sich, dass diese den Gegenstand gut beschreiben und wesentliche Einzelheiten wie Größe, Farbe und ob der Gegenstand neu oder gebraucht ist, beinhalten. Am Besten ist es die 80 zulässigen Zeichen auszunutzen und so viele Stichworte wie möglich zu nehmen, um sicher zu machen, dass das Produkt so gut wie möglich beschrieben ist. Wenn Sie mit Ihrem Titel zufrieden sind, können Sie ihn in Ihr eBay-Angebot kopieren und einfügen.
  4. Wählen Sie Artikelmerkmale.
    Dies ist eine gute Gelegenheit Einzelheiten zu beinhalten, für die sich kein Platz mehr im Titel befunden hat. Spezifische Werte des Artikels wie Marke, Größe, Farbe, Ursprungsland, Zustand, Herausgabe und 1-2 Wort-Werte können hier angegeben werden. Je nach Kategorie wird eBay Ihnen noch weitere Werte zur Verwendung offerieren. Wenn zutreffbar, sollten Sie diesen von eBay vorgeschlagenen Werten folgen, vergewissern Sie sich jedoch, um eine Rechtsverletzung zu vermeiden, dass diese nicht mit Ihrem Produkt in irgendeiner Weise kollidieren.
  5. Wählen Sie Format & Preis.
    Entweder Festpreis oder Auktion. Wenn Sie mehr wie ein Exemplar zu verkaufen haben, sollten Sie einen Festpreis verwenden. Wenn es sich bei Ihrem Artikel um einen Sammel- oder Wertgegenstand handelt, sollten Sie vielleicht versuchen ihn zu auktionieren.
    Der Ausgangspreis für ein Auktionsangebot wird gewöhnlich unter dem Marktpreis angesetzt und auch, wenn Sie das vielleicht am Anfang etwas nervös macht, wird der Endpreis vom Interesse der Käufer und der Anzahl der Gebote diktiert.
    Die Verwendung eines Festpreises ist sowohl für den Käufer als auch den Verkäufer einfacher. Vergewissern Sie sich jedoch, dass Sie den richtigen Preis gesetzt haben, so dass Ihre Profite maximiert werden, während Sie gleichzeitig wettbewerbsfähig bleiben. Wie bereits erwähnt, sollten Sie die Produktsuche gebrauchen, um den gängigen Marktpreis für Ihren Artikel zu bestimmen und Ihre Entscheidungen, basierend auf diesen Daten, treffen. Denken Sie daran, dass Versandkosten einen großen Teil des Gesamten ausmachen, so dass Sie eventuell, wenn Sie hohe Versandkosten erwarten, den Basispreis senken müssen, um das Interesse aufrecht zu erhalten.
  6. Eine Beschreibung geben. 
    Halten Sie Ihre Beschreibungen kurz und zur Sache. Zusätzliche Informationen wie eine Hintergrundgeschichte oder eine limitierte Auflage sollten hier jedoch erwähnt werden. Machen Sie sicher, das alles leicht lesbar, kurz gefasst und aussagekräftig ist. Bei Verwendung einer Vorlage für Ihre Angebotsbeschreibung sollten Sie sich vergewissern, dass diese auch auf einem mobilen Gerät einsehbar ist. Viele Leute shoppen auf eBay mit ihren Tablets und Handys, eine mobile Optimierung ist deshalb sehr wichtig.
  7. Fotos hochladen. 

  8. Wählen Sie die Laufzeit Ihres Angebots.
    Bei Verkaufsbeginn sollten Sie mit der Laufzeitlänge ein wenig experimentieren, um herauszufinden, was am besten für Ihre Artikel ausarbeitet. Obwohl eine längere Laufzeit attraktiv erscheinen kann, sollten Sie bedenken, dass eBay Ihr Angebot am Anfang niedriger in der Such-Rangordnung hält und nur dann höher setzt, wenn die Laufzeit zum Ende kommt. Andererseits, eine kürzere Laufzeit wird höher in der Rangordnung notiert, erhält jedoch aufgrund des begrenzten Zeitraums weniger Betrachter und Aufmerksamkeit.  
  9. Zahlungsinformationen hinzufügen. 
  10. Rückgaberichtlinie wählen.
    Denken Sie daran sich hierbei auf den Käufer einzustellen
  11. Versandservice und Frachtsatz wählen

Jetzt sind Sie bereit loszulegen! 

Vergessen Sie nicht, dass Ihr erstes Angebot mehr darüber sein sollte, sich einen guten Ruf aufzubauen und Kundenfeedback zu erhalten, so, selbst wenn Ihr Artikel sich nicht so teuer verkauft, wie Sie gehofft hätten, ist es immer noch eine großartige Lernerfahrung und Chance positive Rückmeldungen zu erhalten, die Ihnen in Zukunft weiterhelfen werden.

Wenn Sie in den ersten Wochen oder Monaten die Wahl zwischen Rentabilität und dem Einbringen einiger Verkäufe haben, würde ich dazu tendieren Ihnen zu raten Ihre Umsatzgesamtzahlen zu erhöhen. Glauben Sie mir, in Zukunft werden Sie hiervon mehr profitieren.

Sobald Sie einen Verkauf getätigt haben, folgen Sie den nachstehend aufgeführten Schritten, um das Produkt von Ihnen zum Käufer zu bringen:

 Verpacken und versenden

  1. Drucken Sie eine Rechnung aus.
  2. Verpacken Sie den Artikel. Schützen Sie ihn vor Beschädigung mit Papier, Schaumstoff oder Luftpolsterfolie.
  3. Drucken Sie Versandaufkleber oder verwenden Sie einen Versandservice von Ihrem Postamt oder einem Kurier. Füllen Sie, falls erforderlich, Zollformulare aus.
  4. Bringen Sie es auf den Weg.
  5. Aktualisieren Sie Ihr Angebot mit Ihrer Bearbeitungszeit. - eBay verfolgt den Lauf Ihrer Sendung, wenn diese innerhalb der vorgesehenen Zeit zum Versand gebracht wird. 
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich