Warum wird die Y-Achse manchmal in Prozentsätzen anstelle von Dollarwerten angezeigt?

Unsere Daten-Lizenzvereinbarung mit eBay erfordert gewisse Beschränkungen in der Präsentation der Kategorien-Verkaufsaktivität. Terapeak ist gemäß der Vereinbarung dazu verpflichtet bestimmte Arten von Statistiken, die sich auf die Verkaufsleistung einer Kategorie beziehen, als Prozentsätze darzustellen. Bei der Analysierung der Erfolgsquote sieht das völlig normal aus, kann jedoch etwas unübersichtlich sein, wenn der Trendchart auf Gesamtverkäufe oder Alle verkauften Artikel eingestellt ist.

Hier erfahren Sie nun, wie wir die Statistiken umkonvertieren, so dass sie einen Trend ergeben:

Wenn wir einen Verkaufs-Trendchart für eine eBay-Kategorie erstellen, vergleichen wir die tatsächlichen Verkaufswerte, um den Datenpunkt mit dem höchsten Wert festzustellen.
Der höchste Wert wird mit 100% festgelegt.
Alle anderen Datenpunkte werden gegen den Wert des höchsten Datenpunktes verglichen und in einen Prozentsatz von 1-100 ungerechnet.

Wenn beispielsweise die beste Verkaufswoche in einer Kategorie $80,000 USD ausmacht, dann entspricht dieser Punkt 100% auf der Trendliste. Wenn nun die verkaufsschwächste Woche $40,000 USD ausmacht, dann wird dieser Punkt zu 50% auf der Verkaufs-Trendliste. Dies ergibt ein Schaubild mit der gleichen Trendlinie, ohne sensitive Marktstatistiken preiszugeben.

Tipp: Alle Grafiken, die zu relativen Werten konvertiert werden, ergeben mindestens einen Datenpunkt mit dem 100%-Wert.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich