Wie wird die Abverkaufsrate berechnet?

Die Abverkaufsrate errechnet sich anhand dieser Formel:

Gesamt-Angebote mit Umsatz ÷ (insgesamt beendete Angebote + aktive Angebote mit Umsatz)

Hieraus ergibt sich ein Prozentsatz, der Abverkaufsrate genannt wird.

 

F. Kann ich ein Beispiel sehen?

A. Hier ist ein Beispiel mit einem fiktiven Produkt, das wir FancyWidgets nennen.

  • 132 Einträge für FancyWidgets wurden über den gewählten Zeitraum hinweg mit mindestens einem Verkauf beendet.
  • Es bestanden insgesamt 336 Einträge für FancyWidgets, die in dieser Zeit ausgelaufen sind.
  • Derzeit bestehen noch 89 aktive Einträge für FancyWidgets mit mindestens einem Verkauf.

In diesem Beispiel gibt es insgesamt 221 Einträge mit mindestens einem Verkauf innerhalb dieses Zeitraumes (132, die bereits beendet sind und 89, die noch aktiv sind). Insgesamt bestehen 425 Angebote, für die das Verkaufsergebnis bekannt ist (336 beendete Verkäufe und 89 aktive Einträge mit mindestens einem Verkauf).

221 Angebote ÷ 425 Angebote = eine Abverkaufsrate von 52 % für FancyWidgets.

F. Inwiefern ist diese Information hilfreich?

A. Die Abverkaufsrate kann Ihnen helfen, festzustellen, wie wahrscheinlich es ist, dass ein Produkt sich verkauft, wenn Sie es auf eBay stellen.

Wenn ein Produkt beispielsweise eine Abverkaufsrate von 100 Prozent hat, heißt das, dass jeder Eintrag mit diesem Produkt in einem Verkauf resultierte. Unter diesen Bedingungen, kann berechtigterweise angenommen werden, dass ein ähnliches, von Ihnen erstelltes Angebot, sich auch verkaufen sollte.

Auf der anderen Seite, wenn ein Produkt eine Abverkaufsrate von 0 Prozent hat, sind keine Angebote für diesen Artikel bekannt, die in einem Verkauf resultiert hätten. Unter diesen Bedingungen, kann man berechtigterweise annehmen, dass auch ein, von Ihnen erstelltes Angebot, sich schlecht verkaufen würde.

F. Ich habe an anderer Stelle verschiedene Definitionen für Abverkaufsraten gesehen. Warum der Unterschied?

A. Eine Abverkaufsrate kann auf verschiedene Art und Weise kalkuliert werden - unter Verwendung von Einträgen oder Inventar, basierend nur auf beendeten Angeboten (wo das Ergebnis bekannt ist) oder basierend auf aktiven (wo das Ergebnis in einigen Fällen noch nicht vorliegt) Angeboten.

Terapeak's Methode zur Berechnung der Abverkaufsraten basiert eher auf Angeboten, als auf dem Gesamtinventar und tendiert zu bekannten Ergebnissen —oder Fällen, in welchen:

  • Ein noch-aktives Angebot bereits mindestens einen Verkauf erbracht hat
  • Ein beendetes Angebot mindestens einen Verkauf erbracht hat
  • Ein beendetes Angebot, das nicht mindestens einen Verkauf erbracht hat

Noch-aktive Angebote, bei denen noch keine Verkäufe gezählt wurden, da es unklar ist, ob diese sich verkaufen oder ohne Verkauf beendet werden. Sobald ein Verkauf erfolgt oder ein Angebot ohne einen Verkauf beendet wird, wird es in der Kalkulation als Verkauf oder Nicht-Verkauf beinhaltet.

F. Ich sehe "k.A." als die für meine Suche angegebene Abverkaufsrate. Was bedeutet das?

A. In bestimmten Fällen, kann keine Abverkaufsrate für eine Suche kalkuliert werden. Das passiert, wenn:

  • Ihre Suche nach dem Standort, unter Verwendung des Käuferlandes, Verkäuferlandes oder Transaktionsort, gefiltert wird.
  • Ihre Suche außerhalb der letzten 90 Tage Marktaktivität liegt.

Aufgrund von Einschränkungen in den uns vorliegenden Daten, ist es uns unmöglich Abverkaufsraten für standort-gefilterte Abfragen, die Daten beinhalten, welche mehr als 90 Tage in der Vergangenheit liegen, genau zu berechnen.

F: Warum sehe ich leichte Variationen in der Abverkaufsrate?

A. Es gibt zwei Gründe warum die Abverkaufsrate unter ähnlichen Bedingungen leicht variieren kann.

  • Angebote werden ständig beendet oder neu erstellt, wobei Verkäufe an eBay generiert werden. Die Abverkaufsrate für ähnliche Suchvorgänge  kann sich deshalb, durch die Marktaktivität bedingt, verändern.
  • Für Suchvorgänge, die eine Menge Angebote und Transaktionen erbringen, wird die Abverkaufsrate mittels einer repräsentativen Stichprobe kalkuliert, um schnelle Resultate zu garantieren.

In beiden Fällen sind die errechneten Abverkaufsraten im Allgemeinen richtig und charakteristisch für die Marktbedingungen, auch wenn leichte Variationen auftreten.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich